Going Back to Germany – Checkliste für die Rückkehr

Es ist schon April! Es sind also noch nicht mal mehr 3 Monate, bis wir unseren Container packen und unser Hab und Gut auf die Reise nach Deutschland schicken. Bis dahin gibt es aber noch so viel zu tun! Damit ich – und alle anderen Expats, die zurück nach Deutschland ziehen – nichts Wichtiges vergessen, haben die Expatmamas und ich für Euch die wichtigsten To-Dos in dieser Checkliste für die Rückkehr zusammengestellt – zum Download und Ausdrucken.

Checkliste fuer die Rueckkehr

Ab spätestens 6 Monate vor dem Umzug sollte man anfangen, sich mit den grundsätzlichen Themen zur Rückkehr auseinanderzusetzen: wo werden wir wohnen? Müssen wir einen Makler beauftragen? Auf welche Schule bzw. in welchen Kindergarten gehen die Kinder? Wie sind die offiziellen Anmeldungsfristen? Welche Verträge müssen wir zu wann kündigen? Wann ist der genaue Umzugstermin? Und so weiter und so fort…

Die komplette Checkliste für die Rückkehr habe ich mir gerade heute ausgedruckt. Und bin sehr froh, dass ich die ersten To-Dos bereits abhaken kann! Nächste Woche fliege ich nach Deutschland, um unsere neue Heimat kennenzulernen, das neue Haus anzugucken (und auszumessen ;-)) und um die Kinder in der Schule und im Kindergarten anzumelden. Den amerikanischen Mietvertrag haben wir schon gekündigt und sind jetzt auf der Suche nach einem (deutschen) Nachmieter (hat vielleicht jemand Interesse?). Adressliste aller Posteingänge ist in Arbeit, Abschiedsparty ist in Planung, Kontakt zu alten Freunden in Deutschland wird wieder hergestellt. Die Rückkehr-Planung läuft also…

Falls Euch noch etwas Wichtiges für die To-Do-Liste einfällt, dann lasst es mich bitte wissen. Die Checkliste für die Rückkehr ist work-in-progress und kann natürlich jederzeit aktualisiert werden. Und vielen Dank auch nochmal für Eure vielen Kommentare und Beiträge, die ich schon vorab von Euch zu diesem Thema bekommen habe :-)

5 comments

  1. Andrea says:

    Hallo Tina, vielen Dank für die Liste! Die werde ich gut gebrauchen können. Ich lebe seit acht Jahren in Taiwan und ziehe diesen Sommer mit Mann und Kind zurück nach Deutschland. Taiwan ist zu meiner zweiten Heimat geworden und wird mir sehr fehlen. Es geht mir also wie dir. Bittersweet – so umschreibe ich den Abschied. Schön, wieder näher an Familie und alten Freunden zu sein, aber man lässt einen Teil von sich auch hier im Ausland zurück. Lieb gewonnene Gewohnheiten, Freunde, Arbeitskollegen, Lieblingsplätze, kulinarische Vielfalt und viele viele Erinnerungen. In Deutschland wieder angekommen, werde ich nicht mehr die gleiche sein, wie die, die es damals verlassen hat. Ich hoffe, ich finde in unserer neuen Stadt ein paar Gleichgesinnte, die mir die Wiedereingewöhnung einfacher machen. Dir alles Gute, ich werde noch öfter bei dir vorbeischauen!

    • Tina says:

      Hallo liebe Andrea,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich sehr, dass ich Dir mit der Liste weiterhelfen kann. Das heißt also, dass wir beide in den nächsten Wochen und Monaten im gleichen Boot sitzen, oder?
      8 Jahre Taiwan, das ist wirklich eine sehr lange Zeit… Wohin geht es denn für Euch zurück? Vielleicht gibt es dort ja tatsächlich schon einen Ex-Expat-Stammtisch. Und wenn nicht, dann organisierst Du einfach ein Treffen. Das habe ich mir zum Beispiel ganz fest vorgenommen :-) Ich bin sehr gespannt, wie es Dir ergeht und wenn Du magst, können wir gerne in Kontakt bleiben.
      Liebe Grüße und alles Gute für die aufregenden Umzugsmonate :-)
      Tina

  2. Birte says:

    Hallo liebe Tina,

    Ich sitze hier gerade in meinem New Yorker office und habe Deinen blog gefunden.
    Ich finde es ganz ganz toll, dass Du Deine Erahrungen mit anderen teilst.
    Für uns geht es nach vier Jahren NYC im April zurück nach Deutschland. Ich bin hier auch Mama geworden. Im Moment kann ich es mir noch überhaupt nicht vorstellen wieder in Deutschland zu leben. Vor allem, weil wir noch nicht wissen wo es hin gehen wird. Aber Deine Berichte werden sicher helfen.

    Lieben Gruss von der UES!
    Birte

    • Tina says:

      Hallo liebe Birte,

      vielen Dank für Deinen Besuch auf meinem Blog :-) Ich hoffe sehr, dass Dir meine Erfahrungen weiterhelfen, denn das Thema Rückkehr wird doch von vielen Expats sehr unterschätzt. Und wird von den meisten Arbeitgebern ja auch gar nicht weiter thematisiert.
      Wann geht es denn für Euch zurück nach Deutschland? Freust Du Dich auf good old Germany? Und von welchen Faktoren wird Euer zukünftiger Wohnort hier in Deutschland abhängen?
      Ich wünsch Dir noch eine schöne Zeit in NCY. Genieß „the seasons of lasts“ und melde Dich gerne wieder, wenn Du Fragen hast.
      Liebe Grüße,
      Tina

      • Birte says:

        Hallo liebe Tina,

        Danke für Deine Antwort!

        Der Rueckkehr stehe ich mit gemischten Gefühlen gegenüber. Wir haben hier ein neues Zuhause gefunden. New York ist eine anstrengende Stadt und es war nicht leicht am Anfang, weil jeder Tag neue Herasforungen bringt. Doch es gibt auch viele Faktoren, warum wir es geniessen hier zu leben. Unsere Tochter ist hier geboren und wir haben ein soziales und berufuliches Umfeld aufgebaut. Zudem macht das Leben mit doorman vieles einfacher. Jede Art von Geschäft befindet sich in umittelbaren Nähe, das Freizeitangebot erschöpt sich nie, die vielfältigen Angebote für Kinder sind unschlagbar. Das alles wird uns fehlen.
        Nichtsdestotrotz freuen wir uns auf Familie und Freunde in Good old Germany.
        Wann genau es zurück geht wissen wir leider immernoch nicht. Es hängt alles davon ab, in welcher Stadt mein Mann gebraucht wird. Ich denke, dass wir uns besser auf die Heimat einstellen können, wenn wir endlich eine Wohnung suchen und uns über unsere neue destination informieren können.

        Lieben Gruss
        Birte

Schreibe einen Kommentar