Weihnachtsmärkte in Burghausen und Umgebung

Psst…. Heute verrate ich Euch ein Geheimnis: mein Wohnort ist nicht unbedingt ein Besuchermagnet (hüstel, hüstel). Aber die Weihnachtsmärkte in Burghausen und Umgebung – die sind echt der Wahnsinn! Diese vielen verschiedenen Märkte mit jeweils ganz eigener Stimmung haben mich letztes Jahr total begeistert. Und mir im Rückblick das Ankommen in Deutschland sehr erleichtert. Denn Weihnachtsmärkte und die Adventszeit waren das Einzige, was ich während unserer Expat-Zeit jedes Jahr aufs Neue vermisst habe. Und deshalb habe ich die Weihnachtszeit letztes Jahr in vollen Zügen genossen.

Weihnachtsmärkte in Burghausen

Wenn Du Lust auf einen weihnachtlichen Ausflug in den Südosten von Bayern hast, wirst Du – ehrlich gesagt – die Qual der Wahl haben. Denn die Auswahl der Weihnachtsmärkte in Burghausen und Umgebung ist riesig! Du kannst wählen zwischen mittelalterlicher Burgkulisse oder gemütlichem Altstadt-Bummel, vielleicht in Kombination mit einem stimmungsvollen See-Spaziergang. Oder hast Du mehr Lust auf einen Ausflug in den tiefen, dunklen, finsteren Wald? Ist Dir mehr nach einem Lichtspektakel in einem romantischen Schlosspark? Oder nimmst Du gerne eine längere, aber dafür umso lohnenswertere Anreise mit dem Schiff in kauf? Der atemberaubendem Blick auf die Chiemgauer Alpen ist inklusive! Na, neugierig? Dann schau mal, ob auf meiner Liste für Dich und Deine Familie der passende Weihnachtsmarkt dabei ist.

Weihnachtsmärkte in Burghausen

Advent in den Grüben – Der gemütliche Altstadt-Bummel.

Los geht’s am ersten und zweiten Dezember-Wochenende mit dem Adventsmarkt in der festlich beleuchteten Burghauser Altstadt, auch bekannt als Advent in den Grüben. Ein kleiner, sehr beschaulicher Weihnachtsmarkt, der sich vom Café Bichl bis zum Mautnerschloss erstreckt.

Termine: 1. bis 3. Dezember 2017 und 8. bis 10. Dezember 2017
Öffnungszeiten: Freitag 16 – 21 Uhr; Samstag 14 – 21 Uhr; Sonntag 14 – 20 Uhr

Liachterlweg – Der stimmungsvolle Spaziergang rund um den Wöhrsee

Am Samstag, dem 2. Dezember 2017, kannst Du den Weihnachtsmarkt in der Altstadt sehr gut mit einem Rundgang um den Wöhrsee verbinden. Am Fuß der weltlängsten Burg erleuchten 300 „Liachterl“ den Rundweg um den See. Verschiedene weihnachtliche Stationen unterhalten Groß und Klein und der krönende Abschluss ist das Ballonglühen um 19 Uhr. Ich bin gespannt!

Termin: 2. Dezember 2017 von 16.30 Uhr bis 20.00 Uhr.

Weihnachtsmärkte in Burghausen – Burgweihnacht

Burgweihnacht – Die mittelalterliche Kulisse auf der weltlängsten Burg.

Wusstet Ihr schon, dass in Burghausen die längste Burg der Welt ist? Ganz schön beeindruckend, oder? Das finden meine Kinder aber komischerweise nicht. Die Beiden ächzen und stöhnen nur, sobald wir einen Fuß in die Burganlage setzen. Im Dezember wird das aber hoffentlich anders sein! Denn ganz am Ende der Burg, in der Hauptburg und am Waffenplatz, findet am dritten Dezember-Wochenende die traditionelle Burgweihnacht statt. Der Besuch ist für uns alle ein eindrucksvolles Erlebnis, weil die uralten Gebäude und Mauern der Burg eine schon fast magische Atmosphäre zaubern. Und während meine Kinder im letzten Jahr stundenlang gebannt dem Schmied zugeschaut haben, habe ich im Burg-Museum noch schnell ein paar Weihnachtsgeschenke besorgt: Schwert, Schild und Helm für meinen kleinen Ritter. Für mich ist ein Besuch in den Abendstunden ein Muss, auch wenn sich zu dem Zeitpunkt bestimmt schon die Menschenmassen durch die Burganlage schieben. Aber das Gedränge lohnt sich!

Erwachsene zahlen 2 Euro Eintritt. Kinder bis 18 Jahre zahlen nichts.

Termin: 15. bis 17. Dezember 2017.
Öffnungszeiten: Freitag 15 – 21 Uhr; Samstag / Sonntag: 13 – 21 Uhr

Weihnachtsmärkte in Burghausen – Burgweihnacht

Weitere Weihnachtsmärkte rund um Burghausen

Waldweihnacht in Halsbach – Der Familien-Ausflug in den tiefen, dunklen Wichtel-Wald.

Mein absolutes Highlight war im letzten Jahr der Weihnachtsmarkt mitten im Wald von Halsbach. Hinter jedem Baum verstecken sich neue Leckereien (Apfelküchl! Schupfnudeln! Zimtsterne! Bratapfel!), wird Selbstgebasteltes und Selbstgemachtes für jeden Geschmack angeboten. Also bring genug Zeit, Hunger, und Durst mit. Und Geld natürlich. Aber sei wachsam! Man munkelt, dass kleine Wichtel durch den Wald schleichen und die Besucher von Nah und Fern gerne mal zwicken. Wenn möglich, solltest Du den Markt unter der Woche oder am späten Sonntag Abend besuchen, um den vielen Bustouristen aus dem Weg zu gehen.

Termine: Freitag 1. Dezember bis Sonntag 17. Dezember 2017
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 17 – 21 Uhr; Samstag / Sonntag: 13 – 21 Uhr

Weihnachtsmärkte in Burghausen – Tüssling

Weihnachtsmarkt auf Schloß Tüssling – Ein romantischer Rundgang durch den erleuchteten Schlosspark.

Das Besondere an diesem Weihnachtsmarkt in dem kleinen Ort Tüssling sind jedes Jahr die Lichtinstallationen, die den Schlosspark in einen weihnachtlichen Lichterpark verwandeln. Während Du Deinen knurrenden Magen mit „Süßer Rinde“ füllst (so lecker!), fahren Deine Kids eine Runde auf dem Karussell oder mit dem Weihnachtstrecker. Nicht verpassen solltest Du die Feuershow (täglich um 18:30 Uhr) – ein Highlight für die ganze Familie!

Erwachsene zahlen 6 Euro, Kinder von 6 bis 15 Jahren zahlen 1 Euro.

Termine: Die ersten drei Wochenenden im Dezember.
Öffnungszeiten: Freitag 15 bis 20 Uhr; Samstag / Sonntag 12 bis 20 Uhr

Christkindlmarkt auf Frauenchiemsee – Die erlebnisreiche Anreise mit Ausblick.

An den ersten beiden Adventswochenenden lädt Dich der Christkindlmarkt auf Frauenchiemsee zu einem Besuch ein. Das Besondere: Der Weihnachtsmarkt ist nur mit dem Boot zu erreichen! Heiße Maroni und gebrannte Mandeln waren hier letztes Jahr unsere absoluten Favoriten. Zusammen mit einem kurzen Abstecher in die Irmengard-Kapelle. Man sagt, dass hier Wünsche in Erfüllung gehen…

Termine: 1. bis 3. Dezember 2017 und 8. bis 10. Dezember 2017
Öffnungszeiten: Freitag 14 – 19 Uhr; Samstag/Sonntag 12 – 19 Uhr

Christkindlmarkt in Altötting – Der für unter der Woche.

Foto vom Christkindlmarkt in Altötting Meistens besuchen wir den Christkindlmarkt in Altötting ganz spontan unter der Woche. Nicht nur, weil wir Abwechslung von den Weihnachtsmärkten in Burghausen brauchen. Sondern dann, wenn der Appetit auf Bratwurst, Glühwein und gebrannte Mandeln zwischendurch ganz besonders groß ist.

Termine: 25. November bis 17. Dezember 2017
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 14 – 20 Uhr, Freitag/Samstag/Sonntag 11 – 20 Uhr

Auch wenn meine Liste der Weihnachtsmärkte in Burghausen und Umgebung schon ganz schön lang ist, möchte ich gerne einen kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt in München oder Salzburg besuchen. Hast Du einen Geheimtipp für mich?

Hier geht’s zu englischen Version aus dem letzten Jahr.

2 comments

  1. Sarah says:

    Das kommt gerade zur richtigen Zeit – meine Cousine ist da und wir besprechen gleich die Wochenend-Planung – danke Tina ;-)

    • Tina says:

      Liebe Sarah, wir fahren am Sonntag wahrscheinlich auf den Weihnachtsmarkt auf Frauenchiemsee! Sag Bescheid, wenn Euch Eure Planung auch dahin verschlägt :-) Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar