As promised yesterday, today I’m going to talk a little bit more about the Advent season, the four weeks before Christmas that play a more important role in Germany than here in the US.

Wie versprochen, geht es heute um die Adventszeit, die in Deutschland mindestens genauso zelebriert wird wie das Weihnachtsfest an sich. Hier geht’s zur deutschen Version.

Advent

Christmas and Advent decorations can be found in almost every corner of our house:

  • There are six (!) Advent calendars in the kitchen that are filled with chocolate, little stocking stuffers or tiny pictures. They make waiting for Christmas AND getting up in the morning for my kids so much easier and much more fun.

Adventskalender2

  • Additional morning support is offered by the Elf on the Shelf and his newest hiding spot. The kids can’t wait to find him and to make sure he notices that they are being nice to each other. At least for now. But please don’t touch or the Elf loses his magic!
  • The Advent wreath is not hanging on our front door but is sitting on our table in the living room, decorated with four candles. On each of the four Sundays before Christmas we are going to light one more candle. The kids, especially the little one, loves playing with the tiny ornaments so I’m not sure whether the wreath will have lost all its needles by Christmas or will have burned down. We’ll see.
  • And last but not least there is Schnüpperle. A children’s book that tells 24 stories of a little boy named Schnüpperle and his sister Annerose. It’s my all-time favorite Christmas book (and my husband’s, too) that I have been reading since I was little. A family tradition that we can now pass on to our own kids!

Buecher

What else is new? My kids are singing Jingle Bells, Frosty the Snowman and Rudolph without a pause which reminds me to look for the CD with German Christmas songs. We need more diversity! And I’m missing my favorite Christmas market in Braunschweig, Germany, with the best Poffertjes in the world!

And what about you? Which family traditions are you passing on to your kids this year?

In unserem Haus weihnachtet und adventelt es überall:

  • In der Küche hängen die vielen Adventskalender, die meinen Kindern die Wartezeit bis Weihnachten mit Schokolade, zahlreichem Krimskrams und kleinen Bildchen verkürzen. Wenn das Aufwachen und Aufstehen am Morgen nur immer so einfach und schnell gehen würde wie eben gerade!
  • Unterstützung am Morgen bekomme ich aber auch noch vom Elf on the Shelf. Der kleine Kerl versteckt sich jeden Tag an einem anderen Platz und beobachtet im Auftrag von Santa Claus das Treiben in unserem Haus ganz genau. Aber bitte nicht anfassen oder der kleine Elf verliert seine Zauberkraft!

Elf

  • Auf dem Tisch im Wohnzimmer hat unser Adventskranz seinen Platz gefunden. An den vier Sonntagen vor Weihnachten zünden wir jeweils eine weitere Kerze an und hoffen, dass er bis Heilig Abend durchhält und bis dahin nicht komplett entnadelt oder abgebrannt ist.
  • Und dann darf Schnüpperle natürlich nicht fehlen. Ein Kinderbuch mit 24 Geschichten über den kleinen Schnüpperle und seine Schwester Annerose, das schon mein Mann und ich als Kinder gelesen haben. Ohne Schnüpperle geht bei uns in den nächsten Wochen keiner ins Bett.

Und sonst so? Singen meine Kinder Jingle Bells, Frosty the Snowman und Rudolph in Endlosschleife. Ich muss also unbedingt die CD mit den deutschen Weihnachtsliedern finden, um ein bisschen Abwechslung in die Playlist reinzubekommen. Und ich so? Ich würde so gerne Poffertjes auf dem Weihnachtsmarkt in Braunschweig essen. Ohne Poffertjes ist die Adventszeit nur halb so schön.

Und Ihr so? Wie feiert Ihr die Adventszeit? Und was darf bei Euch zur Adventszeit auf gar keinen Fall fehlen?