Wenn man sich zur Zeit durch die Blogger-Welt klickt, gibt’s auf fast jedem Blog einen Jahres-Rückblick 2014. Gefolgt von einem Ausblick auf 2015. Das mache ich heute auch, und zwar nicht (nur), weil alle es so machen, sondern weil ich daraus für die Zukunft lernen will. Los geht’s!

Jahres-Rückblick 20142014 habt Ihr

  • tinabusch.com ca. 2.800 Mal angeklickt;
  • 25 Posts gelesen und Aus dem Tritt, Wie lange bleibt Ihr noch? und Arbeiten oder nicht? zu Euren Lieblings-Beiträgen auserkoren;
  • 34 Kommentare geschrieben;
  • 9 Mal meinen Blog per E-Mail abonniert;
  • über Eure Inbox, meine Facebook-Seite, eine Suchmaschine oder über einen anderen Blog auf meinen Blog geklickt;
  • Spuren in meiner Statistik hinterlassen. Spuren, die sich nach Deutschland, in die USA, Brasilien, die Niederlande, Österreich, Italien, Australien, Portugal und Frankreich zurückverfolgen lassen.

Bin ich damit zufrieden? (wer mich kennt, weiß, dass ich diese Frage eigentlich nie mit ja beantworten würde…).  Klar weiß ich, dass mein Blog noch nicht mal ein Jahr alt ist. Und natürlich weiß ich auch,

  • dass ich nicht über Nacht 100 (1.000? 10.000?) neue Leser gewinne;
  • dass ich mit meinem Handy nicht mal schnell, so ganz ohne Vorbereitung ein tolles Foto mache;
  • dass ein wöchentlicher Daily Difference Post zwar das Kriterium “Regelmäßigkeit/Consistency”, aber nicht notwendigerweise das Kriterium “Vielfalt/Variety” erfüllt (Die Statistik sagt mir auch, dass die Daily Difference Posts ganz unten auf der Beliebtheits-Skala stehen…);
  • dass ein einziges Expat-Interview mich nicht zu einem Expat-Experten macht.

Es gibt viel zu tun im neuen Jahr. Und darauf freue ich mich! Welche konkreten Pläne ich habe? Das könnt Ihr im neuen Jahr hier lesen. Rutscht gut rein!

PS: Wer mag, kann sich auf Instagram meine misslungenen Alternativen zum Foto oben angucken. Ich sag ja: es gibt viel zu tun im neuen Jahr, z. B. lernen, wie ich ein gutes Selfie mache. Tips anyone???